RuckZuckam Ziel
1

Winterthur – Weinfelden Fahrzeitreduktion

Ausgangslage

Um den Reisenden in Romanshorn und Kreuzlingen bessere Anschlüsse zu bieten, sollen die Fernverkehrszüge auf dem Abschnitt Winterthur–Weinfelden schneller fahren (bis zu 150 km/h). Das bedingt, dass die Züge dichter als heute hintereinander verkehren. Deshalb wechselt die dem Fernverkehrszug vorausfahrende S-Bahn zwischen Märstetten und Weinfelden auf das rechte Gleis.

Kundenvorteil

  • Kürzere Reisezeiten
  • Bessere Anschlüsse in Kreuzlingen und Romanshorn
Kosten
78.3 Mio.
Ausführung
Jan. 2017 - Juni 2020
Fahrplanwechsel
Dez 2018
Detaillierte Informationen

Weitere Infos zu den Bauprojekten unter:

Meine Strecke